Mann zurück erobern

Er meldet sich in der Kontaktsperre und die Annäherung nach der Kontaktsperre

Wie Sie sich während und nach der Kontaktsperre richtig verhalten

In diesem Artikel geht es um das Verhalten in der Kontaktsperre und die Annäherung nach der Kontaktsperre: Wie reagieren, wenn er sich meldet? Wann soll ich den Kontakt nach der Kontaktsperre wieder aufnehmen,wenn er sich nicht meldet?

Ich veranschauliche Ihnen, wie Sie sich während dieser Phase und vor allem nach der Kontaktsperre richtig verhalten sollten, so dass Ihr Mann nach einer Trennung wieder den Wunsch verspüren kann, zurückkommen zu wollen.

Liebe Leserin,

ich möchte dafür ein kleines Gedankenspiel mit Ihnen machen, um Ihnen einen sehr wichtigen Punkt zu veranschaulichen, der darüber entscheidet, dass Ihr Kandidat Sie nach der Kontaktsperre nach einer Trennung wieder als die Person sehen kann, in die er sich ursprünglich verliebte und sich von ihr wie ganz von selbst angezogen fühlt.

Mit dieser lebendigen Veranschaulichung werden Sie zudem etwas besser die Psyche der Männer verstehen, falls Sie sich zu sehr getrieben fühlen von einer tieferen Angst ihn zu verlieren

Ich möchte Ihnen jetzt eine häufige Situation am Ende der Beziehung lebendig vor Augen führen, die umgekehrt auch Frauen häufig mit Männern erleben, wenn sie mit ihm die Beziehung beenden. Ich will Ihnen damit etwas ganz Wichtiges für die Rückgewinnung Ihres Freundes nach der Trennung verdeutlichen:

Die Phase vor der Kontaktsperre: Zunächst die Ursache der Trennung verstehen

Stellen Sie sich bitte einmal vor (und vielleicht ist Ihnen die Situation aus der Vergangenheit schon bekannt):

Sie befinden sich in einer Beziehung mit einem Mann, der nach einer spannenden und aufregenden ersten Anfangsphase inzwischen Verhaltenszüge und Eigenarten Ihnen gegenüber an den Tag legt, die Sie am Anfang niemals von ihm erwartet hatten.

Denn ganz im Gegensatz zur den ersten Wochen und Monaten, in der er sich noch sehr entspannt, liebevoll-dominant, locker-männlich und unabhängig verhalten hatte, hat er sich mittlerweile komplett verändert:

Er versucht mehr und mehr, Sie zu kontrollieren und zu verhindern, dass sie andere Männer treffen könnten. Er schreibt und telefoniert Ihnen gehäuft hinterher, wenn Sie unterwegs mit Freundinnen sind oder verfolgt misstrauisch Ihre Facebook-Aktivitäten. Er thematisiert dies regelmäßig in einer verletzt-beleidigten Weise. Doch obwohl Sie ihn beschwichtigen und sich erklären, lernt er jedoch im Laufe der Zeit nicht, etwas gelassener zu werden und Ihnen mehr zu vertrauen.

Dafür überschüttet er Sie inzwischen ununterbrochen mit Zärtlichkeit, Nähe und Liebesbeweisen und will jede freie Minute mit Ihnen verbringen. Er wirkt dabei aber alles andere als verspielt-genießend, herzlich-dominant oder gutgelaunt, sondern ist dabei eher ernst, etwas bedrückt und sehr anhänglich. Wenn Sie ihn liebevoll zurückweisen und Zeit für sich haben wollen, reagiert er meistens wehleidig und gekränkt, bleibt jedoch weiter und weiter latent-wartend und abrufbereit in Ihrer Nähe.

Wenden Sie hier die Anleitung in meinem kostenlosen Coaching-Ebook, um ihn wieder die vertraute Verbindung zwischen Ihnen spüren zu lassen, die er vor einiger Zeit schon für Sie empfand, wenn er mittlerweile in seiner liebevollen Aufmerksamkeit stark abgeflacht ist

Er lässt sich zunehmend mehr und mehr Gereiztheiten, Lieblosigkeiten, Kritik und Ungerechtigkeiten von Ihnen gefallen, ohne Sie jemals in Ihre Grenzen zu weisen.

Stattdessen wirkt er stets entschuldigend und hofft, dass er Sie nicht irgendwie enttäuscht. Er ist häufig eifersüchtig, still leidend und lässt sich jede Ungerechtigkeit und Laune von Ihnen gefallen.

Sie spüren, dass er inzwischen innerlich mehr oder weniger in seinem Leben nur noch mit Ihrer Person beschäftigt ist und sich offenbar von keinen anderen Dingen mehr ablenken und inspirieren lassen kann.

Strichmännchen mit Fragezeichen

Während er Sie früher noch mit spontanen Albernheiten, Frechheiten oder reizvollen dominant-männlichen Gesten (nicht nur sexueller Art) inspiriert hat, traut er sich diese Dinge schon längst nicht mehr aufgrund seiner Verunsicherung Ihnen gegenüber.

Kurz gesagt:

Von seinem anfänglichen Potential als selbstbewusster, herzlich-locker mit Ihnen umgehender Mann können Sie in letzter Zeit einfach nichts mehr erkennen.

Sie halten jedoch weiterhin geduldig und ausdauernd an ihm fest, da Sie Ihre Beziehung ja nicht einfach leichtfertig aufgeben wollen. Sie haben ja schon soviel Gemeinsames miteinander erlebt. Er ist Ihnen außerdem inzwischen auch so etwas wie ein sehr guter Freund in allen Lebenslagen geworden, der stets für Sie da ist.

Die Vorstellung sich zu trennen und diesen starken emotionalen Halt in Ihrem Leben auf einmal verlieren zu können, lässt Sie geduldig ausharren.

Und so hoffen Sie in Ihrer Beziehung die ganze Zeit eher unbewusst auf das Wunder, dass er irgendwann vielleicht doch wieder so selbstbewusst, entspannt und sein Leben genießend wie am Anfang wird.

Dass er sich weiterentwickelt und Ihnen vielleicht irgendwann wieder dieses starke männliche Gegengewicht bilden wird, der seine eigene Begeisterung auf Sie überträgt

Dass er vielleicht sogar wieder dieselbe verwegene Leidenschaft und Direktheit im Umgang mit Ihnen entwickelt, die Sie früher an ihm erlebten. Und er Sie endlich wieder Ihre eigene Weiblichkeit spüren lassen kann.

Weil Sie guten Willens sind, weiter an ihm festzuhalten, sehen Sie sich zugleich gezwungen, das dabei immer bedrückendere Beklemmungsgefühl, Ihre Genervtheit und das wachsende Gefühl von Eingeengtheit stärker als sonst verdrängen zu müssen.

Um sich nicht von ihm trennen zu müssen und dieses stark belastende Gefühl die meiste Zeit nicht spüren zu müssen, haben Sie keine andere Wahl:

Sie stürzen sich jetzt wie nie zuvor ganz intensiv und ehrgeizig in Ihr berufliches und eigenes privates Leben hinein, bilden sich weiter, entwickeln Ihre Stärken und Interessen, lernen neue inspirierende Menschen kennen und investieren viel Zeit für Ihre persönliche Weiterentwicklung.

Doch während Sie sich auf diesem Wege innerlich von ihm immer mehr entfernen, ER dabei jedoch immer noch ganz genau auf derselben Stelle tritt wie schon vor längerer Zeit, fühlen Sie jetzt auf einmal in sich die innere Gewissheit heranwachsen:

Es geht nicht mehr weiter.

Die belastende Spirale aus Ihrem Freiheitsdrang und Ihrer Genervtheit auf der einen Seite sowie Ihre Schuldgefühle und das schlechte Gewissen ihm gegenüber auf der anderen Seite ist nicht mehr auszuhalten.

Sie müssen ausbrechen und ihn loslassen, es hat keine Zukunft: Er ist Ihnen heillos verfallen, er ist wegen IHNEN unglücklich in seinem ganzem Leben und entwickelt sich an Ihrer Seite einfach nicht mehr weiter.

Ganz gleich, wieviel Sie schon gemeinsam erlebten und wie vertraut Sie sich sind:

Sie spüren jetzt genau: Er wird Ihnen niemals mehr der reife, sich selbst vertrauende, männliche Mann werden können, den Sie auf lange Sicht als Lebenspartner brauchen

Die Beziehung ist am Ende: Sie beenden die Beziehung, weil sie spüren, dass er einfach nicht ihre Zukunft ist und Ihnen nicht mehr gewachsen ist. Er nicht mehr der, den sie Anfangs noch in ihm sahen.

Doch nachdem Sie die Partnerschaft mit ihm beenden, geschieht auf einmal eine völlig unerwartete Wendung zwischen Ihnen:

In der Kontaktsperre: Wie Sie sich richtig verhalten, wenn er sich meldet

Denn jetzt passiert Folgendes:

Dieser Mann lässt sich nun von mir coachen, um Sie hoffentlich wieder zurückgewinnen zu können (was in der beschriebenen Konstellation übrigens gar nicht so selten geschah) und macht auf einmal zunächst alles richtig:

Er versteht jetzt das erste Mal die gesamte Dynamik Ihrer Entliebung von ihm, die ER ganz wesentlich mitversursacht hat und hat jetzt auf einmal die Kraft und Motivation, ganz neu an seinem männlichen Selbstbewusstsein zu arbeiten. Und Sie dabei sogar noch zurückgewinnen zu können.

Zugleich möchte er dabei alles tun, um die Ahnung in Ihnen zu wecken, dass er tatsächlich viel schneller zu seinem eigentlich männlichen Kern wieder zurückfindet, als Sie jemals erwarten:

Praktisch gesehen, sieht das im Kontakt zu Ihnen dann erstmal so aus:

Als Antwort auf Ihren Kontaktabbruch reagiert er unerwartet (sinngemäß):

„Du hast Recht, es ist besser so, ich sehe das jetzt auf einmal auch. Mir ist jetzt irgendwie klargeworden, dass von meiner Seite alles viel zu unentspannt und so übertrieben war. Keine Ahnung wieso, aber hatte mich selbst die ganze letzte Zeit irgendwie in dem Ganzen mit Dir verloren…Es ist jetzt alles ok und genau richtig. Lass uns jetzt gern erstmal jeder sein eigenes Ding machen und uns um all die vernachlässigte Dinge kümmern, die liegengeblieben sind ;) Unsere Wege kreuzen sich dann irgendwann bestimmt mal wieder. Drück dich!“

Anschließend meldet er sich konsequent mehrere Wochen nicht bei Ihnen, was Ihnen natürlich nach seiner attraktiven Erst-Reaktion noch weniger Ruhe lässt und zu denken gibt.

Da Sie schon nach einer Woche extrem neugierig sind, warum er auf einmal so einsichtig und entspannt reagierte und er Sie so überraschend konsequent loslassen kann, melden Sie sich bei ihm, um einfach nur an seiner Reaktion herausspüren zu können, ob er Ihnen wirklich nach so kurzer Zeit nicht mehr ergeben ist oder ob er nicht wieder doch „springt“, wenn Sie wieder etwas mehr von sich geben.

Sie rufen ihn an und da er nicht rangeht, schreiben Sie ihm: „Wie geht es Dir ?? Lange nichts von dir gehört, würde gern mal wieder mit Dir sprechen“

Mit seiner Reaktion nach einer Stunde hätten Sie nicht gerechnet:

„Heyy !! Alles bestens, hoffe aber auch bei Dir ;) Ja können wir demnächst irgendwann mal machen, aber lass uns doch aber wie gesagt wirklich jetzt ne Zeit lang erstmal jeder sein eigenes Ding machen, das tut dir sicher auch gut :) Können ja in ein paar Wochen oder so mal bei einem entspannten Cafe ein paar News ausstauschen, okay? Also bis dann! “

Egal was Sie jetzt machen und was Sie ihm schreiben: Er bremst Sie freundlich aber gnadenlos aus und spiegelt Sie dabei konsequent: Er akzeptiert und lebt die Trennung jetzt ganz genauso, wie es der Realität zwischen Ihnen VOLL UND GANZ entspricht und ganz so, wie SIE mit es Ihrer Trennung beabsichtigten. Er antwortet Ihnen, wenn überhaupt, eher kurz und knapp, dabei aber stets herzlich.

Junge Frau mit Brille, fragender Blick

Und das passiert alles, OBWOHL Sie inzwischen doch schon diverse emotionale Knöpfe bei ihm drückten und ihm mehrere große Türen dabei öffneten, die bis vor kurzen noch wie auf Abruf seine völlige Ergebenheit bewirkt hätten.

Sie können es noch nicht wirklich glauben:

Es fühlt sich auf einmal so an, als wenn ER sich von Ihnen getrennt hat und nicht Sie von ihm. Als wenn ER sich entliebt hat und gar nicht umgekehrt

Da er auf derart attraktive Weise keinen Kontakt zulässt, Sie aber auf der anderen Seite auch nicht jeden restlichen Stolz jetzt über Bord werfen wollen, haben Sie keine Wahl:

Sie können nichts machen, außer erstmal NICHTS zu tun:

Auf der einen Seite fühlen Sie sich spürbar in Ihrer weiblichen Eitelkeit gekränkt und sein neues Verhalten wirkt auf Sie auf einmal viel männlicher und entspannter, als Sie es zuletzt in Ihrer Beziehung auch nur annähernd erlebt hatten (und daher ja kein Zukunftspotential mehr sahen und Schluss machten).

Auf der anderen Seite müssen Sie sich jetzt selbst beim Wort nehmen und ziehen sich, entsprechen seiner klaren Ansage, in Ihr eigenes Leben zurück.

Trotz Ihrer Neugier an seiner Entwicklung bleiben Sie insgesamt jedoch noch entspannt:

Sie haben an diesem Punkt noch wenig Zweifel, dass Ihre Trennung von ihm richtig war und dass eine Beziehung mit ihm nicht wieder zu dem gleichen Problem führen würde, das Sie schon lang genug mit ihm erlebten.

In den folgenden Wochen gelingt es Ihnen zwar, sich in Ihr Leben zu stürzen, doch lässt Sie der Gedanke an ihn einfach nicht los. Ihre Neugier wird aus dieser ungewohnten Distanz zwischen Ihnen immer größer:

Hat er eventuell sofort eine Neue gefunden? Spielt er mit Ihnen ein Spielchen und will damit etwas bei Ihnen erreichen? Hat er vielleicht wirklich recht und so schnell eingesehen, dass es besser so ist und alles wirklich übertrieben war? Besitzt er tatsächlich so eine Selbsterkenntnis und Reife ? Lernt er aus solchen Erfahrungen wirklich so schnell und entwickelt sich so attraktiv in seiner Persönlichkeit weiter ? Hat er wirklich diese männliche Reife und Stärke, die Sie vor kurzem noch absolut nicht mehr in ihm sehen konnten ?

Sie ertappen sich dabei, wie Ihre Unruhe und Neugier immer größer wird und wie Sie immer häufiger an gemeinsame Erlebnisse denken müssen. Wehmütig idealisieren Sie rückblickend seine Person und Ihre gemeinsamen Erinnerungen immer stärker.

Dann meldet sich nach mehreren Wochen ganz überraschend bei Ihnen und schlägt einen „entspannten Kaffee“ vor. Sie spüren ein leichtes Kribbeln und freuen sich, denn es fühlt sich nach etwa einem Monat jetzt so an, als wenn Sie sich schon eine Ewigkeit nicht sahen. Aufgrund der langen Zeit, die er verstreichen lassen hat, hatten Sie inzwischen keine Zweifel mehr, dass er abgeschlossen und komplett losgelassen hat.

Das folgende Treffen mit ihm verläuft intensiv: Er ist tatsächlich lockerer und ungewöhnlich gut drauf.

Er wirkt so selbstbewusst und entspannt: Sie lachen zusammen über gemeinsam erlebte Anekdoten, er flirtet mit Ihnen, er berührt sie wie selbstverständlich und schaut sie dabei verschmitzt an. Er wirkt dabei so locker und entspannt und in einem Nebensatz bestätigt er humorvoll, dass es alles perfekt ist, wie sich alles entwickelt hat und dass es viel besser ist, dass Sie jetzt seine „neue kleine Schwester“ seien.

Sie fühlen sich zwar sehr wohl mit ihm und genießen die neue Leichtigkeit während des Treffens, doch bleiben Sie noch vorsichtig und lassen sich nicht näher auf Zärtlichkeiten ein: Sie fühlen sich einerseits von ihm zwar angezogen, anderseits können Sie ihm irgendwie aber noch nicht ganz abnehmen, dass er nach so kurzer Zeit WIRKLICH nichts mehr von Ihnen will und dass er sich nicht vielleicht doch noch versteckte Hoffnungen macht.

Mit anderen Worten: Sie vertrauen seiner Entwicklung noch nicht ganz und sind sich einfach nicht sicher, ob er Sie nicht DOCH sofort wieder „zurücknehmen“ würde, wenn Sie ihm jetzt auf einmal viel mehr Nähe und Zuneigung geben würden.

Sie spüren daher zwar eine ganz neue Anziehung für ihn, doch brauchen sie jetzt einfach noch weiter Zeit, um seiner offensichtlich neuen Entwicklung zu dem „ursprünglichen Mann, in den Sie sich damals verliebten“ wirklich vertrauen zu können

Daher lassen Sie jetzt auch nach Ihrer schönen Begegnung das Ganze erstmal einfach entspannt wirken auf sich.

Ihnen ist immer noch bewusst, dass Sie ihn ja vor kurzer Zeit noch ganz anderes erlebten und wieviel Kraft es Sie kostete, sich aus dieser schweren Situation zu befreien. Deshalb möchten Sie nach dieser langen Zeit Ihrer vergangenen Beziehung jetzt auf keinen Fall nach dem Beziehungsende leichtfertig mit seinen vielleicht doch noch verborgenen Gefühlen spielen und diejenige sein, die das Ganze jetzt gleich wieder vorantreibt.

Ich möchte dieses Gedankenspiel an dieser Stelle kurz unterbrechen und möchte, dass Sie exakt an dieser Stelle einmal innehalten, um den EIGENTLICHEN Punkt, den ich damit veranschaulichen will, nachempfinden zu können:

Gehen Sie jetzt bitte gedanklich einmal zurück in Ihre Beziehungssituation mit Ihrem Ex Freund:

Falls Sie sich momentan in der Transformationsphase mit ihm befinden, weil ER sich von Ihnen nach einer intensiven, vertrauten Anfangsphase stärker distanziert hat oder falls er sich sogar von Ihnen getrennt und Schluss gemacht hat (womöglich aus der gleichen beschriebenen Dynamik heraus, dass Sie sich aus Misstrauen und Verlustangst heraus während seiner harmlosen Rückzugsphasen irgendwann komplett in ihn verloren hatten):

Dann versuchen Sie jetzt einmal, SEINEN inneren Zustand etwas genauer nachzuempfinden:

Sehr wahrscheinlich entwickelte er durch das zuletzt komplett veränderte Gleichgewicht zwischen Ihnen ein ähnliches, wie beschriebenes „Gemisch“ aus Gefühlen wie Schuld/Mitgefühl und starker Einengung/Ausbruchsphantasien auf der einen Seite sowie auf der anderen Seite seine Verbundenheit und sein Festhalten an Ihnen.

Und auch wenn Sie bisher im Laufe Ihrer Transformation inzwischen vieles richtig machten, sich selbst immer stärker zurückgewannen und dabei hoffnungsvoll erleben, dass ER sich Ihnen Schritt für Schritt wieder etwas mehr annähert:

Ich möchte, dass Sie jetzt an dieser Stelle einmal noch viel stärker seine Perspektive einnehmen und Sie einmal ganz genau nachfühlen, wie er Sie in wahrnimmt, wenn er ganz bestimmten Momenten wieder etwas neugieriger und drängender wird.

Unsicheres Paar vor Türe stehend

Wie reagieren Sie also in seinen Augen, wenn er Sie wieder etwas stärker vermisst, sich liebevoll bei Ihnen meldet und das Bedürfnis hat zu erleben, wie es Ihnen geht und wo Sie inzwischen „stehen“ ?

Wie erlebt er SIE dann ?

Bestätigt und intensiviert sich dann durch den neuen Kontakt zu Ihnen sein zuletzt neuer Eindruck von Ihnen ?

Mit anderen Worten:

Nehmen Sie ihm dann jeglichen Zweifel, dass Sie wirklich abgeschlossen haben und die Weiterentwicklung durchmachen, die ihn zuletzt ja immer neugieriger machte ?

Oder kann er aufgrund Ihrer Reaktion und Ihres Verhaltens jetzt vielleicht doch vermuten, dass Sie in Wirklichkeit noch sehr gespalten sind und dass Sie ihn wohl „auf Knopfdruck“ wieder zurücknehmen würden, wenn er sich jetzt wieder etwas ernsthafter um Sie bemühen würde ?

An dieser Stelle springen wir wieder zurück in den vorigen Film:

Wiederannäherung nach der Kontaktsperre: Wie Sie sich richtig verhalten, wenn er sich meldet

Nachdem Sie das beschriebene, anregende Treffen mit ihm hatten, melden Sie sich erstmal ein paar Tage nicht bei ihm und lassen diese schöne vertraute Begegnung erst einmal auf sich wirken.

Sie spüren zwar auf der einen Seite, dass Sie scheinbar gerade irgendwie dabei sind, sich wieder neu in ihn zu verlieben. Auf eine sehr entspannte, vertrauensvolle Weise. Doch auf der anderen Seite wollen Sie jetzt nichts mehr überstürzen und wissen, dass es richtig ist, dem Ganzen jetzt Zeit zu lassen.

Auch spüren Sie, dass jetzt eigentlich SIE diejenige wären, die nach dem Beziehungs-Ende „am Zug“ ist, etwas zu investieren, falls Sie mehr Kontakt mit ihm haben wollen (da ja SIE sich von ihm getrennt hatten und ER sich so konsequent und vorbildhaft mit der Trennung arrangierte).

Wenn Sie also wieder mehr Nähe haben wollen, dann wären SIE jetzt diejenige, die wieder etwas „gutzumachen“ hätte und aktiv werden müsste.

In dieser insgesamt leichten Verwirrung lassen Sie sich daher noch etwas Zeit…

Doch jetzt passiert auf einmal etwas, das sehr überraschend für Sie ist:

Er beginnt direkt nach dem Treffen auf einmal damit, sich überraschend häufig bei Ihnen zu melden. Er verhält sich auf einmal viel sehnsüchtiger und eindeutiger und schickt Ihnen Nachrichten wie z.B.:

„Hab dich ehrlich gesagt die ganze Zeit nur vermisst. Es war sehr schwer für mich…Hoffe, dass jetzt alles wieder so wie früher wird“

„Ich liebe dich immer noch genauso wie damals, Du bist die Frau meines Lebens“

Der Eindruck, den Sie jetzt nach seinem vorher noch so attraktiven männlichen Reifeprozess bekommen, ist jetzt plötzlich ein ganz anderer.

Jetzt, wo ich Sie ihm wieder nur ein klein wenig mehr Zuneigung als sonst zeigten und ihn dabei etwas provokant „austesten“, bricht auf einmal alles wie ein Kartenhaus zusammen:

Sein zuvor so anziehendes „Sich selbst zurück gewinnen“ wird auf einmal bedeutungslos in Ihren Augen und erscheint Ihnen jetzt im Nachhinein wie ein einziger groß angelegter Versuch, Sie dadurch nur zu beeindrucken und irgendetwas in Ihnen auszulösen

Er hat also in der ganzen Zeit seiner Abwesenheit nach der Trennung in Wirklichkeit gar nichts für sich selbst gelernt und alles ist noch genauso unverändert wie früher- und damit aussichtslos.

Liebe Leserin, dieses Gedankenspiel soll Ihnen veranschaulichen, wie wichtig es ist, Ihren neu eingeschlagenen Weg mit ihm nicht mehr zu verlassen:

So wie die Frau in diesem Beispiel allmählich an ihrem eigenen Entschluss zu zweifeln begann und wieder mehr und mehr Potential in ihrem Ex Freund sah (da er ihr durch seine unerwartet attraktive Weiterentwicklung seiner Persönlichkeit auf einmal nachträglich den ursprünglichen Grund für Ihre Trennungsabsicht überraschend nach dem Ende der Beziehung wieder genommen hatte):

So wird vermutlich auch in Ihrem Kandidaten, wenn Sie ebenso konsequent vorgehen, das ursprüngliche Gefühl seiner Verbundenheit von ganz allein wieder entstehen.

Mit dem gezeigten Beispiel des Mannes, der nach einer Anfangsphase innerhalb der Beziehung sich selbst irgendwann komplett in der Frau verloren hatte und dann wieder Schritt für Schritt nach dem Beziehungsaus im Kontakt zu ihr scheinbar sein männliches Selbstvertrauen zurückfand (und sie damit fast zurückgewann, wenn er nicht plötzlich in sein altes Muster wieder eingebrochen wäre), möchte ich Ihnen veranschaulichen:

Die Transformationsphase bedeutet für Ihr weibliches Selbstbild eine wirklich große Herausforderung:

Es ist die alles entscheidende Fähigkeit, dem Band zu vertrauen, das zwischen Ihnen besteht (welches sich in der Vergangenheit schon zeigte), welches er jedoch aufgrund des Hin-und-Her-Pendelns zwischen Schuld-und Mitgefühlen sowie Genervtheit und Ausbruchsphantasien schon länger nicht mehr spüren kann.

Die Kontaktsperre richtig umsetzen: Wie Sie auf ihn reagieren und warum es um Ihre Intuition und Selbstachtung geht

So wie es dem Mann in dem Beispiel durch sein starkes Verhalten gelang, durch sein komplett akzeptierendes Spiegelverhalten der Frau wieder Stück für Stück Ihre zuletzt stark verzerrte Sicht seiner Persönlichkeit wieder hinwegzunehmen und er dabei zugleich immer mehr wieder zu SICH SELBST zurückfand:

So geht es auch bei Ihnen darum (d.h. falls Sie sich in einer widersprüchlichen Beziehung mit einem mittlerweile ‚entliebten’ Mann befinden, der jedoch weiterhin an Ihnen festhält), einen größeren vorübergehenden Abstand zwischen Ihnen zu bewirken, der ganz allein von Ihnen ausgeht.

Denn nur durch eine von Ihnen ausgehende, eindeutige und größere Auszeit im Kontakt zwischen Ihnen (an der er nichts durch sein eigenes Verhalten ändern kann), lassen Sie ihn Schritt für Schritt wieder das fühlen, was er auch anfangs für Sie schon fühlte.

Zugleich verschaffen Sie sich dabei selbst den nötigen Abstand von ihm, um wieder die nötige Kraft und Unabhängigkeit zu tanken, die Sie brauchen, um die Beziehung zu ihm zu einem späteren Zeitpunkt endlich wieder auf Augenhöhe fortzuführen.

Der plötzliche Einbruch des Mannes in diesem fiktiven Gedankenspiel sollte Ihnen vor allem eines veranschaulichen:

Es ist einfach ganz unmöglich, meine Anleitung, um Ihren Partner wieder zurück zu gewinnen, nur als eine reine Technik zu verwenden, um ihn damit dann auf diese Weise hoffentlich irgendwie wieder zurück zu bekommen bzw. um damit wie durch eine Art Zauberpille ganz schnell den alten Zustand zu erreichen.

Um die Kraft und Motivation zu haben, diesen wirklich nicht leichten Weg (besonders in den ersten Wochen) konsequent durchzuziehen, brauchen Sie unbedingt ein etwas tieferes Verständnis für die Notwendigkeit, die dieser Schritt für SIE SELBST hat.

Im kostenlosen Coaching-Ebook beschreibe ich Ihnen, durch welches praktische Vorgehen Sie ihn das bestehende Band zwischen Ihnen wieder spüren lassen können, wenn er seit längerem emotional auf Abstand zu Ihnen ging

Die Transformationsphase bewährt sich ganz wesentlich immer erst dann (wie in dem veranschaulichten Beispiel im umgekehrten Fall), wenn ER damit beginnt, wieder deutlich liebevoller und bemühter zu werden.

Künstlerisches Portrait einer Frau

Und erst wenn Sie DANN auf seine verstärkten Kontaktversuche weiterhin konsequent und liebevoll-ausbremsend reagieren, erleben Sie, dass Ihre Ängste dabei entkräftet werden. Und erst DANN erlebt er, dass das Band, das Sie beide verbindet, wieder von Mal zu Mal wieder stärker spürbar für ihn wird.

Und erst, wenn Sie bei Ihren ersten Neubegegnungen und Ihrem anschließenden Verhalten diese neue Haltung herzlich-konsequent untermauern (anstatt einzubrechen), wird seine bis dahin noch entspannte Vorsicht einem ganzen neuen Hinzugezogensein weichen.

Ich möchte es erneut an dieser Stelle betonen:

Diese Art von „Bruch“ und zeitversetztem Neuanfang, der allmählich wieder die ursprünglichen Gefühle in ihm freilegen wird (da diese nicht ‚verschwunden’ sind, sondern unter der inzwischen verzerrten Sicht Ihrer Person nur VERSCHÜTTET sind), ist in jedem Fall eine Art ‚No Go“ für seine männliche Eitelkeit, der in seiner Wahrnehmung immer als unangenehm bzw. leicht kränkend erlebt wird.

Denn erinnern Sie sich:

Er als co-abhängiger ‚Überlegener’ brauchte Sie bis zuletzt und auch nach der Trennung hinaus noch dringend als emotionalen Halt in seinem Leben.

Denn Eines ist ganz sicher und denken Sie dabei auch an das zu Beginn veranschaulichte Fallbeispiel:

Je länger Sie auch nach dem Ende der Beziehung Ihre verfügbare Ergebenheit für ihn als bequemer emotionaler Halt in seinem Leben weiter bestehen lassen, desto stärker festigt sich dabei in ihm die Mauer aus Mitleid, Beklemmung, schlechtem Gewissen und Respektlosigkeit, die sein Herz umschließt und die darunter verschlossenen Gefühle immer UNFÜHLBARER werden lassen.

Und desto mehr wird er die tiefe Gewissheit haben, dass sein Entschluss die Beziehung zu beenden, richtig ist.

Und so wie der Mann in dem Beispiel keine andere Wahl hatte, als am Ende der Beziehung sich von Ihnen erstmal tatsächlich zu lösen, sich eine Auszeit zu nehmen und diese für sich selbst zu nutzen, um sein männliches Selbstbewusstsein wieder aufzubauen:

So geht es jetzt auch bei Ihnen darum, wieder Ihre ihm gegenüber verschüttete weibliche Intuition und Ihre weibliche Selbstachtung erstmal wieder zu stärken.

Und das Entscheidende dabei:

Diese in jedem Fall heilsame Rückgewinnung Ihrer weiblichen Selbstachtung und Ihrer emotionalen Freiheit kann nicht dadurch geschehen, dass Sie sich verletzt von ihm zurückziehen, sich einfach nur rarmachen oder etwa nicht mehr auf seine Nachrichten antworten..

Sondern das kann nur durch das neu erlebte Gefühl geschehen, dass Sie dabei erfahren werden, wenn Sie sich selbst durch ein liebevoll-akzeptierendes, nachvollziehbar kommuniziertes und konsequenten Rausziehen aus Ihrem Kontakt auf einmal wieder als die Frau erleben können, die ihm gegenüber tatsächlich komplett die Fäden in der Hand hat (nicht mehr er). Wenn Sie also diejenige sind, die den gesamten weiteren Verlauf mit ihm bestimmen (und nicht mehr er dies tut).

Erinnern Sie sich an das veranschaulichte Beispiel in dem Gedankenspiel:

Den eigentlichen Grund für Ihre ursprüngliche Trennung von Ihm bzw. für Ihren zuletzt so starken Rückzug innerhalb der Beziehung konnte er Ihnen nach einer gewissen Zeit des Rückzugs nur dadurch wieder nehmen, als er trotz Ihrer ersten Annährungen weiterhin konsequent keine Beziehung mehr zu Ihnen wollte. Und das also, obwohl Sie ihm neue Türen öffneten.

So wie Sie in dem Beispiel wussten, dass er mit seinem zurückgewonnenen Selbstbewusstsein natürlich nicht mehr so schnell gleich wieder eine Beziehung mit Ihnen wollen KANN (da diese ja zuletzt komplett unbefriedigend für ihn war):

So weiß auch Ihr aktueller Kandidat ganz genau, dass die selbstbewusste Frau von damals aufgrund der zuletzt für Sie so unbefriedigenden Situation inzwischen längst und aus voller Überzeugung kein Potential mehr in ihm sehen würde

Und dass Sie deshalb ihm wieder deutlich entspannter und herzlicher umgehen würde als noch zuvor (durch das Nachlassen Ihrer emotionalen Betroffenheit).

Und Sie werden es dann auch selbst spüren:

Wenn Sie ihm auf diesem konsequenten Weg nur noch liebevoll-herzlich und heiter-vertraute Energien von sich GEBEN, wird er ganz ohne einen offiziellen Beziehungsrahmen wieder auf eine sehr natürliche Weise fühlen, dass er Sie in seinem Leben nicht mehr gehen lassen möchte.

Die Transformationsphase im Kontakt zu Ihrem Kandidaten kann nach dem Beziehungsende nicht einfach als eine Art „Methode“ angewendet werden, um ihn damit hoffentlich so schnell wie möglich und voll wartender Ungeduld wieder zurückzugewinnen:

Sie ist buchstäblich der Weg zu Ihrer GEFÜHLTEN weiblichen Kraft und zu Ihrer GEFÜHLTEN weiblichen Attraktivität

Daher ist es so wichtig, dass Sie diese Phase wirklich bewusst DURCHLEBEN und dabei das kraftvolle Vertrauen und die emotionale Freiheit wieder SPÜREN, die sich dabei in Ihnen wieder neu bilden wird.

Und diese Erfahrung haben schon so viele Frauen gemacht:

Dieser Schritt ist aufgrund der sich längst gefestigten Misstrauensdynamik ihm gegenüber (das Kopfkino und all die dabei befürchteten Worstcase-Szenarien) zwar am Anfang der etwas schwierigere Weg..

Doch ist dies der Weg hin zu Ihren ganz eigenen, in Ihrem Leben verborgenen Energiequellen, die Ihnen einen riesigen Schub an emotionaler Freiheit und weiblicher Selbstachtung verleihen werden.

Parallel werden Sie dabei lernen, Ihr inneres Misstrauens-Muster komplett loszuwerden, das in Ihrem Leben sonst stets immer DANN unbewusst einsetzt, sobald Sie einen Mann kennenlernen, der Ihnen wirklich gefällt.

Von Herzen wünsche ich Ihnen auf diesem Weg die Kraft und die richtigen Impulse, um IHN auf eine vertrauensvolle, attraktive Weise loszulassen.

Und dadurch Ihre EIGENE befreiende und kraftvolle Energie spüren zu können, ihm gegenüber wieder sämtliche Facetten Ihrer selbstbewussten und kostbaren Weiblichkeit ausleben zu können.

Herzlichst,

Ihr

Martin von Bergen

PS: Hier geht es weiter zu meinem kostenlosen Coaching-Ebook, um ihn wieder das Zusammengehörigkeitsgefühl spüren zu lassen, das er vorher für Sie empfunden hatte, falls er inzwischen in seiner Verliebtheit stark abflachte

(Die kostenlose Anleitung ist anwendbar bei belastenden Partnerschaften, unverbindlichen Beziehungen, bei schmerzhaften Trennungen und in bestimmten Dating-Phasen, wenn er nach einer intensiven Anfangsphase den Kontakt zu Ihnen einschränkt)

1 Kommentare
Einen Kommentar schreiben ---»

  1. Hallo,
    Vielen Dank, da Buch hilft mir sehr.
    Wir haben uns letzte Woche getrennt und ich hatte das Gefühl den Schmerz nicht aushalten zu können.
    Leider habe ich erst jetzt wieder in deinem Buch gelesen.
    Kontaktsperre etc.
    Innerhalb von Stunden konnte ich meine jetzige Situation verändern.
    Ich werde mit wieder Stück für Stück in eine attraktive Frau verwandeln.
    Gibt es auch eine online Beratung. Etwas Unterstützung jetzt am Anfang wäre für mich sehr hilfreich.
    Herzliche Grüße
    Annette
    Danke

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.