Martin von Bergen ist Autor des Buches „Das Geheimnis, wie sich ein Mann wieder in Sie verliebt“ und seit 2008 tätig als Einzel-Coach und Berater für Frauen in einer komplizierten, schmerzhaften Beziehungssituation.

Warum ich mit Herz und Leidenschaft tue, was ich tue

Vielleicht fragen Sie sich:

Wie kommt eigentlich ein Mann dazu, sein Leben damit zu verbringen, Frauen dabei zu unterstützen, ihr Liebesleben in die Hand zu nehmen und ihren Beziehungskandidaten dazu bringen, eine gemeinsame Zukunft mit ihnen zu wollen ?

Ich möchte Sie an dieser Stelle nicht allzu sehr mit Details überfordern, doch meine große Leidenschaft war es schon immer in meinem Leben, die folgende Phänomene genauestens zu analysieren und zu verstehen:

– Wieso bedeuten eigentlich die Themen „Liebesglück“ „Beziehung mit dem ersehnten Traumpartner“ und  „Verliebtsein“ für einen größeren Teil unserer Mitmenschen tendentiell eine Quelle von gefühlter Sorge, emotionaler Unfreiheit, und innerer Belastung ?

– Was bringt Menschen dazu, dass sie sich wegen eines aktuellen Partners, der nicht zu Ihrem persönlichen Glück beiträgt, trotzdem jahrelang stark SICH SELBST VERNACHLÄSSIGEN ?

– Warum verschwenden sehr viele Menschen einen Großteil Ihrer wertvollen Energie, Gedanken und ihrer Zeit jahrelang in einen ganz bestimmten Menschen und sind dabei bereit, einen verheerenden Stillstand in ihrer persönlichen Entwicklung und ihrer persönlichen Lebensfreude in Kauf zu nehmen ?

– Wieso jedoch empfindet umgekehrt ein kleinerer Teil unserer Mitmenschen KEINE innere Not und keine Sorge bei diesen Themen, und zwar ganz gleich, ob sie sich in gerade einer glücklichen Beziehung befinden oder nicht ?

– Warum führt paradoxerweise diese Gruppe auffällig häufig sehr glückliche und sorgenfreie Beziehungen mit einem Partner, der ihren höchsten Vorstellungen entpricht ?

– Warum können diese Menschen zugleich so konsequent und vertrauensvoll mit Trennungen umgehen, OHNE sich in Ihrer Lebensfreude und ihrer spielerischen Haltung dem anderen Geschlecht gegenüber auch in Zukunft negativ beeinflussen zu lassen ?

Schon immer hat mich ein leidenschaftlicher psychologischer Wissensdurst dazu angetrieben, in meinen vielen Freundschaften zu Männern und Frauen dieses Phänomen zu ergründen.

Dabei erforschte ich jahrelang detailliert die Mechanismen, die zudem auch in meinen EIGENEN Beziehungen dazu führten, dass dieses anfängliche Gefühl von Verliebtsein, Vertrautheit und Zusammengehörigkeit durch ganz bestimmte Dynamiken und durch ganz bestimmte Verhaltensmuster wieder komplett verschüttet wurde.

Schon seit meiner Jugend wurde mein Leben stets durch sehr vertrauensvolle, ehrliche und intensive Freundschaften mit Frauen bereichert und inspiriert.

Daher konnte ich im Laufe der Zeit immer wieder hautnah miterleben, dass sogar sehr selbstbewusste, lebensfrohe und attraktive Frauen plötzlich in ein selbstzerstörerisches Verhaltensmuster fallen können, sobald sie in einer näheren Verbindung zu einem Mann stehen, der Potential für sie hat.

Ich bin dabei folgenden Fragen immer näher auf die Spur gekommen:

– Wie kommt es, dass ein sehr hoher Anteil von Frauen immer DANN Ihre Gelassenheit und Souveränität verliert, sobald Sie auf jemanden treffen der MEHR in ihr auslöst ?

– Wieso hören sehr selbstbewusste, lebensfrohe und sozial kompetente Frauen häufig nicht mehr auf Ihre weibliche Intuition und brauchen plötzlich SUCHTARTIG die Sicherheit bei einem Mann, der unübersehbar noch lange noch nicht soweit ist, wie Sie ?

Und um der Kernfrage auf die Spur zu kommen:

Wie kommt es umgekehrt dazu, dass ein relativ kleiner Anteil von Frauen einen auffällig spielerisch-souveränen Umgang mit dem männlichen Geschlecht pflegen, und zwar GERADE DANN, wenn sie ernsthaft in jemanden verliebt sind ?

Wie schafft es also diese Gruppe von Frauen, sich in einer derartig emotional intensiven Situation immer noch entspannt zurückzulehnen und vertrauensvoll diesen Prozess zu genießen ?

Was ist der „innere Fahrplan“ dieser Frauen, wenn Sie TROTZ der länger andauernden Ungewissheiten in einer zarten Bekanntschaft mit ihrem Traummann dabei weiterhin sehr souverän, unbeschwert und kompromisslos stets ihren höchsten inneren Werten und ihrer Intuition folgen ?

Was ist das Geheimnis dieser Frauen ?

Woher weiß ich, dass die Prinzipien, die ich lehre und über die ich schreibe, in JEDER FRAU natürlich angelegt sind ?

Als Frauen-und Beziehungscoach unterstütze ich mittlerweile seit vielen Jahren Frauen dabei, die in ihnen schlummernde weiblich-spielerische Stärke Schritt für Schritt wieder zu entfalten GERADE DANN, wenn Sie sich im Kennenlernprozess oder in einer noch zarten Beziehung befinden zu einem Mann, der ihr Herz berührt.

Meine Tätigkeit als „Nothelfer“ für komplizierte Beziehungskrisen wurde immer wieder begleitet und unterstützt durch viele Interviews, die ich mit sogenannten weiblichen Naturtalenten führte.

Dies sind die ca. 10 % aller Frauen in unserer Gesellschaft, welche völlig ungeachtet ihres Aussehens, ihres Alters und ihrer Herkunft die folgende Eigenschaften besitzen:

1) Diese Frauen befinden sich über mehrere Jahre in glücklichen, längeren Beziehungen mit einem Mann, der in jeder Hinsicht ihr Traummann ist. Gleichzeitig zeigt dieser Mann ihr auch noch nach Jahren die gleiche Liebe und Aufmerksamkeit wie ganz am Anfang.

2) Sie bleiben auch in jeder neuen Beziehung intuitiv und unbesorgt stets ihren eigenen höchsten Vorstellungen an einen Mann treu, selbst wenn ER am Anfang derjenige ist, der noch lange Zeit nicht weiß, was er will.

3) Ein Mann ist sich bei so einer Frau niemals sicher, dass er sie nicht auch wieder verlieren kann, wenn er damit aufhören würde, sich so zu bemühen, wie er es am Anfang tat.

In den vielen Interviews hat mich immer wieder beeindruckt, dass es unter diesen Frauen sehr auffällige Parallelen gibt im Vorgehen und in den intuitiven Verhaltensmaßnahmen, sobald sie einen Mann ernsthaft haben wollen, dieser aber noch nicht soweit ist wie sie selbst.

Ich habe dabei ganz bestimmte wiederkehrende Muster im Verhalten, im Denken und in der Ausstrahlung  dieser Frauen herausgearbeitet, die dazu führen, dass der Mann ihrer Träume sich immer tiefer und ernsthafter an sie bindet.

Es hat sich im Laufe der Jahre immer mehr herauskristallisiert:

Das von mir entwickelte Wiederverbindungs- Programm für Frauen in schmerzhaften Beziehungskrisen wird von weiblichen Naturtalenten INTUITIV und ganz „automatisch“ gelebt.

Welches Ziel verfolge ich mit meinen Programmen ?

Mir liegt es sehr am Herzen, dass Sie sich selbst die Chance geben, sich von den Artikeln auf meiner Website, aber auch von den vielen Praxis-Beispielen in meinem kostenlosen Newsletter, berühren zu lassen.

Ich möchte, dass Sie wieder SPÜREN können, dass Ihre facettenreiche, geheimnisvolle, spielerische Stärke nur darauf wartet, AUSGELEBT zu werden im Kontakt zu Ihrem Kandidaten, aber auch im Kontakt zu allen anderen Männern „mit Potential“.

Aus meiner Erfahrung als Frauen und- Beziehungscoach möchte ich Ihnen dabei sehr ans Herz legen:

Für Ihr zukünftiges Beziehungsglück ist es GANZ ELEMENTAR, dass Sie die in Ihnen schlummernde weibliche Souveränität derart entfalten, dass wieder SIE diejenige werden, die gegenüber Ihrem Nr.1-Kandidaten die Fäden in ihrer Hand hält.

Es ist wirklich elementar, dass wieder SIE diejenige werden, die bestimmt, was passiert. Und vor allem, was NICHT passiert.

Als einer der größten Durchbrüche erlebe ich in Beratungsprozessen, wenn eine Frau konsequent damit beginnt, nicht mehr aus der Angst heraus zu agieren, IHN zu verlieren oder zu enttäuschen, sondern sich nur noch davon leiten lässt, was sich für SIE SELBST intuitiv stark, souverän und wirklich gut anfühlt.

Genau auf diesem Weg möchte ich Sie mit meinem Wissen und meiner Erfahrung unterstützen im Kontakt zu Ihrem Kandidaten.

Seien Sie sich darüber gewiss:

Sie sind nicht allein auf diesem Weg:

Gemeinsam mit Ihnen befinden sich viele andere Frauen mittlerweile auf dieser bewussten Reise:

Es ist der Weg zurück in Ihre eigene kostbare, würdevolle Weiblichkeit. Zurück in Ihre natürliche, unwiderstehliche weiblich-emotionale Stärke.

Der Weg zurück in Ihre naturgegebende weibliche-liebevolle Kompromisslosigkeit, die im Kontakt zu dem Mann Ihrer Träume KEINE Abstriche mehr zu macht an ihren eigenen Glücksvorstellungen und Erwartungen.

Auf diesem spannenden und aufregenden Weg wünsche Ihnen viel Inspiration und erkenntnisreiche Impulse,

Martin von Bergen

MvB-Signatur

 

 

 

 

34 Kommentare
Einen Kommentar schreiben ---»

  1. Als Naturtalent kann ich bestaetigen
    dass eigene innerlich Ruhen und gleich bleibend freudevoll den Menschen begegnen deren Freude innerlich loesd und sie genau so laecheln
    den anderen akzeptieren wie er is und sich verhaelt ihn allmaehlich entspannt und tiefer liegende Gefuehle aufsteigen die ebenso gerne empfangen sind (auch wenn es unangenehm wird ~ sie sind ehrlich!)
    UND der Sex sehr wichtig als eine Reise in energetiche Reiche mit noch vielen Unbekannten is ~ jeder schaut nach seinem Wohlfuehlen und seinem Geniessen

    der Weg in eigen innerlich Ruhen is der Weg ins reife Fraulichsein und beschenkt Frau und Mann die ganze Weite aller Farben und Klaenge der Freude Liebe und Lebenlus´d

    Herzliche Gruesse
    Rose Allrose

    Antworten
  2. Danke, Danke, Danke…
    ich kann mich wieder fühlen wenn ich mich wegen meiner Beziehung schlecht fühle.
    Ich verstehe mich selbst nicht und verfluche es, warum ich dieses Beziehungsmuster in mir habe, obwohl ich mir sicher bin, ebenfalls ein freiheitsliebender Mensch zu sein. WEnn ich an feste Beziehung denke, fühle ich mich eigentlich eingesperrt und das war auch der Grund, warum ICH immer die Beziehungen beendet habe. Aber warum ist mir dann der Drang nach einer festen Beziehung so wichtig? Diese Frage muss ich für mich noch klären (es macht mich fertig).
    Jetzt habe ich seit ca. 2 Jahren einen Partner, der ebenfalls seine Freiheit liebt. Am Anfang war alles easy, jetzt merke ich, dass ich auf dem besten Wege bin, es kapputt zu machen, durch mein Verhalten.. Je mehr ER Freiheit lebt, desto mehr denke ich, er liebt mich nicht mehr und bin nich mehr ich. Jedoch dieser Mann ist es wert, das ich mich wieder um MICH kümmer und das ich mir selber easy going verschreibe…. Warum ticken Frauen so?
    Deshalb lieber Martin, habe ich Dich immer auf meinem Laptop um mal schnell in deinen EBooks nach RAt zu schauen und DU HAST SO GUTE LÖSUNGEN… Wünsch mir Glück, ich liebe ihn
    KatJA

    Antworten
  3. Hallo Herr Bergen,

    Ich möchte mich bei Ihnen bedanken. sie haben mein Leben verändert und zwar zum positiven!
    Ich bin selbstbewusster geworden und werde Schritt für Schritt zu der Frau die ich tief in meinem Inneren wirklich bin: stark, unabhängig und strahlend!
    Machen Sie weiter mir Ihrer wunderbaren Arbeit!

    Antworten
  4. Hallo
    Spannendes Buch! Ich hab es jetzt gleich gelesen. Das, nachdem mein Freund nach sehr kurzer Zeit mit mir Schluss gemacht hat. Die Situation war wegen meiner längeren Auslandreise und meinem darausfolgenden „Stress“ ungewöhlich und seine Reaktion für mich zuerst sehr unverständlich. Laut dem Buch hab ich ihn wohl etwas überfordert.
    Nun, das Buch hat mir zumindest geholfen, das Ganze mal von einer anderen Seite zu sehen und vieles widerspiegelt auch meine Sicht bzw. mein Verhalten sehr gut. Im Nachhinein denke ich: Wie konnte ich nur so viel Stress in eine so kurze Beziehung packen? Das bin doch nicht ich… Jetzt mal schauen, ob ich mit den Tipps meinen Ex-Freund zurück gewinnen kann. Wenn nicht, hab ich auf jeden Fall für meine nächste Beziehung etwas gelernt. Ob ich das wirklich alles so durch ziehen kann, wie beschrieben, wird sich zeigen. Am Schluss will ich mich auch selber nicht ganz verlieren. Und die Tipps sind teilweise schon recht rigoros…
    Etwas erschrocken bin ich über die Kommentare hier. So viele schwere Beziehungen. Liebe Frauen, ich wünsche euch viel Glück. Egal, ob ihr eure Männer zurück gewinnt oder es vielleicht besser ist, ohne sie weiter zu machen. Zeigt Mut und Stärke, ich bin sicher, jede von euch hat es einfach verdient, glücklich zu sein. Also gebt nicht auf!

    Antworten
  5. Lieber Herr von Bergen,
    1000 Dank für Ihre Emails, die so unfassbar passend sind und meine momentane Situation teilweise detailgenau beschreiben! Sie helfen mir so sehr, diese traurige Zeit durchzustehen und von einer anderen Seite auf alles drauf zu schauen. Egal ob es letztlich „funktionieren wird“ und mein Expartner zurückkommen und erkennt was er eigentlich an uns hatte, oder nicht : Aber die Dinge zu verstehen und nachzuvollziehen ist gerade sehr, sehr tröstlich und hilfreich…. Herzlichen Dank dafür!!

    Antworten
  6. Lieber Herr von Bergen,
    Ihr Ebook gehört seit fast einem Jahr zu meiner wöchentlichen, teils täglichen Lektüre. Ich kann manche Sätze längst auswendig und doch geben mir Ihre Zeilen immer wieder Rat und Halt auf dem Weg hin zu einer wirklich guttuenden Partnerschaft. Der Mann meines Herzens folgte – so scheint es – zu 99 Prozent dem, was Sie in Kapitel 1 beschreiben und ich zu 99 Prozent wohl auch dem von Ihnen beschriebenen Negativbeispielen – wir hätten nie und nimmer eine Chance gehabt (obwohl unser Kennenlernen großartig, intensiv und sehr vielversprechend war).
    Mittlerweile – 11 Monate nach meinem kompletten Rückzug a lá von Bergen – gibt es wieder ernste Annäherungsversuche von ihm und ich fühle mich wirklich das erste Mal im meinem Leben kompetent genug, mit diesen zarten männlichen Gefühlen gut umgehen zu können. Als ich Ihre Zeilen das erste Mal las, wusste ich, dass sie für mich wertvoll sein können, ich habe sie aber vor allem aus einer gewissen Verzweiflung heraus gekauft, weil alles wieder grandios den Bach runter ging. Heute möchte ich Ihnen schreiben, dass mich die Tragweite, wie dieses Ebook mein Leben tatsächlich verändern konnte, einfach nur noch baff macht. Ihre Worte wurden über die Monate zu einer wichtigen Stütze, zu einer Quelle, um Mut zu tanken, sie waren und sind mein Balsam, wenn wieder Selbstzweifel an mir nagen. Längst geht es mir nicht mehr darum, diesen einen bestimmten Mann unbedingt halten oder von mir überzeugen zu wollen – das ist Schnee von gestern. Ich bin enorm gereift darin, wie man eine liebevolle, vertrauensvolle und entspannte Beziehung wirklich leben kann (trotz des ganzen Balastes, den man aus Kindheit und gescheiterten Beziehungen mit sich schleppt). Und diese Dimension reicht so viel weiter als ursprünglich gedacht. Durch das Coaching (und mein Ausprobieren vieler der guten Ratschläge über all die Monate) bin ich in etlichen Lebenslagen viel selbstbewusster geworden, ich behaupte mich, so wie es wirklich sein sollte – ob jetzt meinem potenziellen Freund gegenüber, den Eltern oder anderen Menschen, die mir am Herzen liegen. Was für ein Gewinn!!
    Herr von Bergen – Sie haben hier großartige Arbeit geleistet mit diesem Ebook. Ich danke Ihnen von Herzen!

    Antworten
  7. Lieber Martin von Bergen
    Mal vorerst ganz herzlichen Dank für ihr souveränes Couching.
    Find ich ganz toll in verschiedener Hinsicht.
    Bin selber auch Therapeutin – sehr verliebt – und ja, er ist auch grad nicht sehr nah, was viele logistische Gründe hat und ja -wie weit braucht er auch grad mehr Luft…??
    Jedoch bin ich mir bewusst, dass ich 100% selber für meine Gefühle verantwortlich bin, ein tolles Leben habe und halt sehr gerne auch „mit ihm verschmelzen“ möchte….
    Das Lesen ihrer Worte tut SEHR gut und hilft viel mich aufmerksam um mich zu kümmern – mit liebender Haltung ihm gegenüber, in Uebung von ‚freundlicher Distanz‘ und Unabhängigkeit. (fällt oft nicht so leicht, wie es sich grad liest..)

    Die ‚Liebes‘-Geschichte hat Ende Mai angefangen, Anfang Juli hatte er mit seiner Tochter und Bruder drei Wochen Ferien – Seine Arbeit als Archäologe ist ziemlich weit von seinem Wohnort und ich bin auch eine grössere Reise entfernt.
    Für mich ist es eine kostbare Übung, mit Hilfe ihres Couchings, mich auf mein Leben zu fokussieren, meine Kraft und Kreativität im Auge zu behalten – ja, und etwas Trennungs-Schmerz auszuhalten. Das gehörte zum Leben…
    Auch die Ungewissheit in Kauf zu nehmen.

    So – nochmal grossen Dank und ihnen alles LIEBE.
    Ruth Ch. Schneiter

    Antworten
  8. Lieber Martin von Bingen,
    mit Spannung und neugier habe ich ihre Seite gelesen. Vielen Dank für die schon jetzt aufschluß- und erkenntnisteichen Tipps auf dieser Seite. In vielen Passagen finde ich mich wieder. Nun habe ich mich entschlossen dies zu ändern, nicht mehr zu leiden sonder glücklich zu sein…ein für alle male. Ich hoffe sehr noch Heute Ihr Taschenbuch in meiner Buchandlung zu finden und werde mich an diesem regnerischen Wochenende auf einen neuen Weg des Liebens machen.
    Mit Freude auf weitere aufschlusreiche Tipps und ihre Newsletter sende ich dankbare Grüsse
    NR

    Antworten
  9. Lieber Martin von Bergen,
    es ist wirklich unfassbar, wie genau und detailliert Sie diverse Beziehungsprobleme, Ängste und Unsicherheiten gerade in der Anfangsphase des Kennenlernens beschreiben!
    Durch ihre Beratung werde ich versuchen, besseres Verstehen und Verständnis für den männlichen Part aufzubringen und mein Handeln nicht von Angst bestimmen zu lassen…Sie haben mir klargemacht, wie wichtig mein Verhalten gerade in der Kennenlernphase ist….klar, es gibt für die Liebe keine Garantie, aber gerade anfangs kann ich durch Ängste und Unsicherheiten so viel falsch machen! Das haben Sie mir bewusst gemacht und ich hoffe, dass ich diese Erkenntnisse umsetzen kann…mir zuliebe und um uns eine Chance für die Liebe zu geben. Danke!

    Antworten
  10. Hallo lieber Martin von Bergen,ich bin sehr von Ihnen beeindruckt und dankbar dass es sowas wie Sie gibt.Ich finde es echt klasse und toll wie sie sich mit diesem Thema auseinandersetzen.Es ist bewundernswert und ich bin froh dass es solche Menschen wie sie auf dieser Welt gibt.Alle Achtung an Sie und Respekt…….Ich wünsche Ihnen alles erdenklich Gute und vor allem viel Liebe in Ihrem Leben mit ganz viel freundlichen Grüssen Ursula Schick….

    Antworten
  11. Liebe Nicole, bezeichne nicht deinen freund als dickköpfig sondern dich selbst (auch). Ob er es nun irgendwie auch ist weiß ich nicht aber liebe bat nichts mit dickköpfigkeit zu tun. Du selbst hast das buch vielleicht gelesen? Wenn ja dann tu es noch mal. Denn anhand deiner Reaktionen von denen du berichtest und denen die man hier erkennt, hast du nicht verstanden, was der trick ist. Lies es bitte. Sonst hat jeder rat keine kraft.

    Antworten
  12. Guten Tag, sehr geehrter Herr von Bergen, ich habe mir im Februar 2014 Ihr Ebook gekauft um mich zu neu zu finden und weiter zu entwickeln. Durch den verlust meines Selbstbewusstseins, welches aus vielen Faktoren in meinem Leben hervorging, klammerte ich mich immer mehr an die Vorstellung, dass mein Partner mich aus dieser Situation heraus ziehen kann. Das führte dazu, dass ich (wie ich heute weiss) ihm die Luft zum atmen nahm und er zum mich nicht mehr lieben konnte. Dank Ihres Buches wurde mir klar, dass ich, wenn ich diesen Mann in meinem Leben haben möchte komplett umdenken muss! Sie haben mir den richtigen Weg gezeigt! Heute stehe ich als eine attraktive, selbstbewusste Frau mit Ihm auf Augenhöhe und da durch hat auch er sich verändert. Jetzt gibt er mir das, wonach ich vor einem 3/4 immer gebettelt habe von selbst. Wir stehen noch am Anfang und müssen die Beziehung erst wieder aufbauen aber ich spüre, dass ich bzw. wir auf dem richtigen Weg sind. Noch nie war das Verhältnis so leicht und unbeschwert wie jetzt. Es fällt mir heute leichter denn je mein Leben zu leben und mich an allem schönen zu erfreuen und er ist nicht mehr mein Lebensmittelpunkt aber ich freue mich, ihn in meinem Leben zu haben. Ich wünsche mir immer noch eine gemeinsame Zukunft, dies lass ich aber auf mich zukommen und geniesse einfach die gemeinsame schöne Zeit mit meinem Partner. Vielen Dank an Sie! Mit freundlichen Grüssen Ulrike

    Antworten
  13. Liebe Frauen und Männer
    Es ist bemerkenswert zu erkennen und erfahren, wie einfach doch alles sein kann. Seit ich diese seiten gelesen habe, sind sämtliche befürchtungen, anhaftungen und unwohlsein abgefallen. Mir ist zwar bewusst dass es zeit braucht, doch die beschriebene Situation trifft sogar zeitlich darauf zu! Und wahrlich, änderungen können innerhalb von 24h eintreffen. Besteht ein band, geht es wirklich nur darum in sich selbst ruhen zu können. Aufrichtig zu lieben bedeutet auch sich selbst ohne egozentrik, an erster stelle zu setzen. Ich bin gespannt wie sich die beziehung entwickelt und freue mich so, dass ich diese seite gefunden habe. Es hat mir meine weibliche intuition bestätigt und den letzten anstoss gegeben das auch zu leben. Einen riesen Dank! Mit Herzgruss Laura

    Antworten
  14. Wahnsinn, wie sehr ich meinen „Freund“ in den Schilderungen wieder erkenne. Wie ich diese Spirale wieder erkannt habe, von total verliebt zu Funkstille seinerseits. Wie ich jetzt wieder Hoffnung schöpfen kann, weil ich auch sehe, ich bin nicht die einzige Frau, der es so geht (im Freundinnenkreis sagen sie ja eh alle „Lass ihn sausen, wenn er sich so verhält!“) und die an ihm hängt. UND ich spüre ja jetzt schon, dass es genau das ist, was ICH auch brauche – egal, ob es mit ihm was wird wieder oder nicht: Fixierung auf MICH, auf MEINE Interessen! Nicht mehr dieses Denken „Wie kann ich es ihm rechtmachen?“ Nein! Ich muss es MIR rechtmachen! Denn ICH lebe dieses Leben nur einmal, und es ist wahrlich zu kurz, um einem Mann hinterherzujammern, der mich nicht so will, wie ich bin!
    Und wenn DANN der positive Nebeneffekt ist, dass sich unser Beziehung wieder normalisiert – umso besser.
    Oder aber ich gewinne genug Kraft zu sagen: ER war den Kummer eh nicht wert.
    SO oder SO: Ich fühle mich seit Lesen dieser Seiten heute Abend um so vieles besser als die letzten Tage, und allein DAS ist Gold wert! Vielen Dank!

    Antworten
  15. Sehr geehrter Herr von Bergen,
    Ihre Webside, Ihr Buch und Ihr Hörbuch haben mich überzeugt von Ihrer wertvollen Arbeit. Zunächst zweifelte ich, ob hinter „martin von bergen“ tatsächlich ein Mann steckt , denn was dieser Mann schreibt, das wissen doch sonst bloß noch langjährige Ehefrauen etwa zwei generationen zurück.
    Es ist Ihnen gelungen, männliches Bindungsverhalten herauszuarbeiten, das sogar den Männern selbst offenbar unbewußt ist. Männer meines Bekanntenkreises geben nachdenklich und stumm nickend ihre zustimmung, wenn ich anspreche was Sie behaupten.
    Ganz außerhalb meiner persönlichen Situation, die mich zu Ihrer Webside gebracht hat, beschäftigt und interessiert mich folgendes: die Erkenntnisse Ihrer Arbeit sind für einenweit größeren Interessentenkreis wertvoll als „nur“ Frauen in schmerzhaften Beziehungssituationen. Sie spiegeln Etwas, was mir auch beim Studium anderer „Männerpsychologen“ untergekommen ist und natürlich in schmerzhafter Eigenerfahrung. Etwas, was für die Gesundheit und Stabilität von Liebesbziehungen allgemein wichtiges. Eine Mehode damit umzugehen liefern Sie.
    Die Tasache allerdings, daß es „sehr wohl“ erforderlich ist damit umzugehen, ist allein schon eine wichtige Erkenntnis , die fürALLE Männer wie Frauen wichtig ist. Auch für solche Beziehungen, die, längst in Verbindlichkeit, dennoch subtil oder offen erkrankt sind.
    Wenn es Sie interessiert was ich meine, freue ich mich über Ihre Antwort.
    Zutiefst dankbar für ihre Arbeit. Ida

    Antworten
  16. Sehr geehrter Herr von Bergen,

    ich habe Ihr Buch (Ebook) auch gelesen. Ihre Beispiele finde ich sehr hilfreich und in mancher Situation habe ich sie auch schon angewandt, mit teilweisen positiven Ergebnissen.
    Wo finde ich den Link zu: „Interview mit einem Naturtalent (Sonja)“?
    Für eine Antwort wäre ich dankbar.

    Liebe Grüße Sylvia

    Antworten
  17. sehr geehrter Herr von Bergen.
    dankbar lese ich ihr wertvolles Buch. Es ist einerseits „harte Kost“ fürs frauengemüt, weil es auch klärt, wo das weiblich nicht ausreichend selbstbewußte Defizit liegt, andererseits ist es auch sehr ermutigend. Danke für ihr heilsames Engagement, das spürbar dem Wunsch zu helfen entspringt. Möge uns und es vielen anderen Paaren in ihren Liebesnöten helfen. Man kann es gut empfehlen und viel dazulernen.
    Elisa

    Antworten
  18. Sehr geehrter Herr von Bergen,
    erstmal muss ich sagen, dass mir Ihr Buch eine absolute Lebenshilfe geworden ist. Endlich verstehe ich, wieso sich alle Männer nach anfänglicher Begeisterung zurückziehen und das es sich um eine natürliche Phase handelt. Bisher habe ich dieses Verhalten auf eigene Defizite gemünzt, woran ich verzweifelt bin. Ich lebte in einer Endlosschleife von Topp-Flopp-Beziehungen…deshalb 1000 Dank für Ihr grossartiges Buch!!!
    Jetzt habe ich in meinen aktuellen Fall eine Frage: ich habe aus Misstrauen im Emailfach meines (Ex-)Freundes geschnüffelt und ihm mit seiner kürzlichen Anmeldung in einer Dating-Boerse konfrontiert (ich bin mir natürlich mittlerweile absolut bewusst, wie falsch mein Verhalten in mehrfacher Hinsicht war). Daraufhin war er so verärgert über meinen Vertrauensbruch, dass er mich bat zu gehen erstmal. Er meinte, wir würden „die Tage“ wieder sprechen. Dies ist jetzt 1 Woche her, wo ich nichts von ihm hörte. Ihr Buch, was ich vor ein paar Tagen fand, hat mir sehr geholfen, aber mir ist jetzt nicht klar, ob es sich in unseren Fall, um eine vollzogene Trennung (Kapitel 5) oder eine Krise in seiner Unsicherheitsphase (Kapitel 2) handelt. Meine Einschätzung seiner momentanen Gefühlslage: zuvor fühlte er Schuld und Mitgefühl, da er wusste, dass ich mehr wollte und mehr verdient habe. Doch mit meinem Vertrauensbruch kann er nun innerlich rechfertigen, mich absolut schlecht zu behandeln ohne jedliches Schuldgefühl.
    Wie sollte ich in diesem Fall vorgehen?: 1) aufgeben, da seine Gefühle nicht verschüttet sondern ersetzt durch negative sind? 2) Ihn in Ruhe lassen, bis er sich meldet (falls) und dann mein Transformationsbotschaft geben? 3) Ihn schnellstmöglich eine Transformationsbotschaft senden, um die negativen Gedanken sich nicht festigen zu lassen? — Würden Sie sich geben, als sei die Trennung vollzogen (z.B. Rückgabe der Sachen ansprechen: „das mit meinen Sachen eilt nicht“ ), damit er meine Akzeptanz und Ausstieg aus dem Beziehungsmodus versteht oder das im Raum stehen lassen? Ich würde mich wirklich sehr über Ihre Antwort freuen. Besten Gruss, Denise

    Antworten
  19. ich will mich erst mal bedanke für die tolle tips die mir gesendet wurden habe aber eine frage , nachdem wir Frauen alle tips folgen bleibt der mann für immer oder irgendwann fängt alles wieder von vorne? ! ! Soweitich weiß sind Männer Jägern und wenn die bekommen was die wollen oder wenn wir Frauen die liebe zeigen stehen wir am anfang und ich glaube viele Frauen haben kein bock ein leben lang zu spielen. .mfg Ilsa

    Antworten
  20. Es ist schon schwierig den neuen Weg zu gehen. Ganz ehrlich so gut ich das Ebook auch finde und vor allem die vielen Bsp finde ich ganz toll, aber mal ehrlich wer kann schon so stark sein, nie eifersüchtig, immer gut drauf und weiblich, und vor allem denkt Herr Bergen auch mal dran dass es auch kranke Frauen gibt die einfach nicht so stark sind und mal einen Mann brauchen der sich einfach mal Mühe gibt? Und wir Frauen mal Zuwendung brauchen? Aber wo gibt es noch Männer die einfach nur mal Geben ohne was zu erwarten??? Ansonsten ein gutes Ebook, zu empfehlen genauso gut wie Danny Adams, aber noch was zum Nachdenken, wenn jeder sich sicher selbstverwirklicht Frau wie Mann, wozu brauchen wir dann noch eine Beziehung, dann kann man sich gleich nur zu „schönen Stunden“ verabreden und das wars dann, dann kann jeder wieder seiner Wege gehen. Mann wie Frau muss einfach was investieren, damit Partnerschaft gelingt !!

    Antworten
  21. Hallo Martin ich habe das E Book gelesen was ich runtergeladen habe. Ich habe eine Frage. Ich bin schon 14 Jahre mit meinem Partner zusammen. Ich bin unheilbar krank. Ich habe seit 1999 meine Krankheit MS. Ich bin seit meiner Krankheit sehr stark Eifersüchtig .Mein Partner ist immer mehr weg. Ich weiss manchmal nicht wo er ist.Ob er eine Andere hat. Da ich ja krank bin. Er ist mit mir die ganzen Jahre da durch gegangen. Er sagte zu mir ich hatte mich seit 2009 und 2010 verändert. Seit dem ist alles schlimmer geworden. Ich weiss nicht was ich machen soll .Ich habe Angst ihn zu verlieren.Abs Carola

    Antworten
  22. Hallo Herr von Bergen,
    herzlichen Dank für Ihre wertvollen Tipps. Je länger ich hier alles lese, um so bewusster wird mir, wie leicht ich es einem Mann machte und wie sehr ich ihm verfallen war. Obwohl ich das -welche schmerzliche Erkenntnis- tatsächlich nicht nötig habe. Mein Liebeskummer ist noch da; doch ich habe, wohl in letzter Sekunde, die Notbremse gezogen, als er sich von mir distanzierte. Ich übe mich in einer Kontaktsperre, die fast schon 2 Monate dauert, das ist echt hart. Ich halte mich an Ihre Ratschläge, bin gespannt, was passiert und auch schon ein wenig stolz auf mein Durchhaltevermögen…
    Viele Grüße Tinka

    Antworten
  23. Hallo Herr von Bergen,

    in den vergangenen Jahren habe ich etliche Beziehungsratgeber mit wissenschaftlichen Hintergründen, aus dem Berich Coaching und sogar eine Paartherapie gemacht, aber erst nachdem ich Ihr E-Book „Das Geheimnis, wie sich ein Mann wieder in Sie verliebt“ sind viele Groschen gefallen.
    Also erstmal ein riesiges Dankeschön und Lob, für die Art und Weise, WIE Sie schreiben und WAS Sie schreiben!! :-)
    So habe ich die letzten Jahre viele Wege eingeschlagen, aber der einfache, von Ihnen präsentierte, von dem war ich weit entfernt.
    So kam es bei uns dann auch zu der zweiten Trennung im Frühjahr letzten Jahres. Und ein Jahr lang haben wir beide auch noch irgendwie gehofft, dass wir es vielleicht doch wieder hinbekommen können (wir haben einen kleinen Sohn und geradedrum ist der Wunsch auch bei mir sehr großgewesen, dass wir es schaffen und eine Familie bleiben). Aber vergeblich. Mit ein großer Grund dürfte sein, dass ich mich so ziemlich 100 % gegenteilig von dem verhalten habe, was Sie anraten…
    Ich möchte Sie um ein Coaching bitten, da ich das Gefühl habe durch die Situation, dass wir ein gemeinsames Kind haben und dadurch auch sehr viel Kontakt haben, irgendwie gewisse Vorschläge nicht umsetzen zu können.

    Über eine kurze Rückmeldung, ob ja oder nein, wäre ich Ihnen sehr dankbar.
    Viele Grüße
    Patricia

    Antworten
  24. Hallo Herr von Bergen,

    ich habe Ihr kostenloses E-Book bereits auf meinem PC und muss sagen dass ich etwas Trost und Hoffnung darin finde.
    Ich habe mit meinem seit gestern schon Ex-Freund grob darüber geredet was passiert ist, dass es an mir liegt und nicht an ihm und dass das alles normal ist, dazu habe ich ihm allerdings noch gesagt dass ich jetzt Zeit für mich brauche und keinen Stress mehr haben will.
    Dannach haben wir freundschaftlich weitergeschrieben, ich habe keinerlei Deutungen auf eine Beziehung mit ihm gemacht.
    Er war die ersten 2,5 Monate sehr begeistert von mir, sagte mir ich könnte die richtige sein, hat mich stolz bei seinen Freunden und seiner Familie vorgestellt und hat dann nach 2 Monaten angefangen zu zweifeln. Mir hat er nichts gesagt, aber einem Kumpel. Nach 2,5 Monaten hat er es dann auch mal mir gesagt, hat dann so getan als wär wieder alles okay und hat dann komplett dicht gemacht und letztendlich auch Schluss mit den Worten: „Ich glaube ich habe am Anfang nicht deinen wahren Charakter gesehen, ich war zu verliebt in deine Art sich um mich zu kümmern, aber ich stelle fest dass du Eigenschaften hast, mit denen ich dich nicht lieben kann.“
    Mir ist nun auch leider ist mir aufgefallen, dass er auf einmal sehr viel Zeit auf der Partnerbörse verbringt, auf der wir uns vor 3 Monaten kennengelernt haben.
    Er ist auch während seiner Arbeitszeit viel öfter bei Whats App online, das war zu Beginn unserer Beziehung, als er noch so von mir schwärmte nicht so.
    Ich habe nun riesiege Sorgen darüber, ob er inzwischen eine Andere hat oder ob er anfängt sich für eine Andere zu interessieren. Es würde mir alle Hoffnung nehmen, wenn ich ihn an eine andere verlieren würde. Mich macht dieser Gedanke leider total fertig…
    Wie finde ich es problemlos heraus?
    Wie kann ich verhindern dass er zu einer anderen geht?
    Gibt es da überhaupt noch Möglichkeiten für mich an ihn und sein herz heranzukommen?
    Ich bitte um Antwort.

    Liebe Grüße und Dank im Vorraus
    Kathrin

    Antworten
  25. Hallo Zusammen
    Ich kann dem voll und ganz zustimmen und es ist tatsächlich so, habe es auch x-mal so erlebt und es hat immer geklappt. Jedoch habe ich es nie bewusst gemacht, sondern weil auch ich meine Freiheit gebraucht habe und mir die auch nicht nehmen liess.
    Bei meinem jetzigen Partner ist es anders, weil er manisch-depressiv ist. Ich habe hier vieles anders gemacht weil ich ihm während der schwierigen Krankheitszeit zur Seite stehen wollte etc. Auch ist es immer schwierig, abzuschätzen, was von seinem Verhalten auf die Krankheit zurückzuführen ist und was sein wahres „ICH“ ist. Irgendwie ist durch die Krankheit schleichend alles anders geworden und ich habe mich angefangen zu verändern und auch mich in eine Richtung zu entwickeln, in die ich eigentlich gar nie gehen wollte. Ich hatte das Gefühl, für ihn da sein zu „müssen“ und habe damit wohl unbewusst genau das bewirkt, was hier als negativ beschrieben wird. Bisher war mir das gar nicht so klar, jetzt wo ich das aber lese und meine Situation betrachte, stelle ich fest, dass voll auf mich zutrifft. Krankheit hin oder her, er ist und bleibt ein Mann ;)
    Klar, die Reaktionen fallen bei ihm noch einiges wilder aus als oben beschrieben und da die Krankheit nach der Trennung von seiner Ex ausgebrochen ist, leidet er tatsächlich an grossen Bindungsängsten. Resp. er hat panische Angst, sich wieder auf jemanden voll einzulassen, der ihn dann wieder sitzen lässt und ihn wieder in so eine tiefe depressive Phase stürzt. Er will alles alleine schaffen und alleine auf die Reihe kriegen. Das hat dazu geführt, dass ich extrem vorsichtig mit ihm umgegangen bin und vieles akzeptiert habe, was ich sonst nicht machen würde. Gleichzeitig ist er aber immer noch ein Mann, der auch wie ein Mann behandelt werden will und der trotz Krankheit immer noch einen gewissen Jagdtrieb und Stolz hat und auch ernst genommen werden will. Genau deshalb muss ich wohl der Phase 2 umso mehr Zeit und Geduld widmen. Ihm zeigen, dass ich für ihn da bin und ihn unterstütze, seine Krankheit ihm aber keinen Freifahrtschein gibt, mich wie eine Idiotin zu behandeln und mich als Selbstverständlich zu sehen. Ihm Raum lassen, um es selber zu schaffen und ihn dadurch auch wieder mehr Ernst zu nehmen.
    Die Krankheit wird dadurch nicht besser und sie wird auch in Zukunft das Zusammensein nicht einfach machen. Aber ich denke durch das richtige Verhalten schaffen wir es, ein Verhältnis zu schaffen, das Hilfe und Unterstützung von meiner Seite zulässt und ihm nach und nach hilft, wieder zu jemandem Vertrauen aufzubauen und ihn schrittweise in sein Leben zu lassen.

    Antworten
  26. Hallo Adriana. Auch mein Freund, ein sehr intelligenter Mann,der Architekt ist, muss wegen seiner manisch-depressiven Erkrankung;unter der er seit längerem leidet,Medikamente nehmen. Bis auf innere Antriebslosigkeit und damit verbundener Arbeitslosigkeit ist ihm die Krankheit -außer in einer akuten manischen Phase, die meist im Frühjahr auftritt, nicht anzumerken. Ich habe mich verhalten wie Du-als sein ständig verfügbarer Rettungsanker. Auch er verfiel nach der Trennung von seiner vorherigen Partnerin, mit der er 9 Jahre zusammen war, in diese Krankheit. Nachdem er fast 6 Jahre alleine war; verliebte er sich in mich. Doch nach einem Bruch; an dem ich nach den ersten 3 Monaten rauschhafter Verliebtheit schuld war; sah er mich in anderen Licht und erkaltete. Jedoch wollte ich ihm stets und stetig beistehen und hoffte darauf das seine Gefühle durch meine Beständigkein wieder so stark wie anfänglich werden würden. Obwohl sich ein anderer Mann, der mich wahrhaftig liebt; um mich bemüht. Ein Erfahrungsaustausch mit Dir wäre interessant. Isabell

    Antworten
  27. Hallo Martín!
    Wahnsinn,ich fühle mich fast errettet und so verstanden,als ob sie das Buch nur für mich geschrieben hätten!
    ich habe es nicht ganz durch,aber eine akute frage:
    getrennt seit 6 monaten nach 1,5 Jahren
    Annäherung seit 3 Monaten.
    klappte gut eigentlich,weil ich mich selbst wieder gefunden habe,natürlich auch mit ein paar sinnkrisigen Rückschlägen!
    habe gerade den Fehler gemacht,zu fragen was das hier ist,obwohl er tatsächlich noch kaum bis wenig emotionales von sich gegeben hatte… doof!
    wir haben vorher oft was unternommen und täglich Kontakt,das habe ich als klares Zeichen verstanden. nun,sie werden es erraten:
    er genießt die zeit mit mir und freut sich immer mich zu sehen etc.weiß aber nicht was er will gerade und hat derzeit keine Energie für Beziehung. klar,alles logisch nach ihrem Buch. auch logisch-garnix mehr von ihm!
    Habe mich auch zurückgezogen,nach ein paar Tagen geschrieben ,dass ich das Gespräch toll fand (ehrlich),es mal sacken lassen muss und grad auch einfach tierisch viel arbeit hab.mich also abgemeldet,weil ich tatsächlich in den Tagen dachte,ich kümmer mich erstmal wieder um mich selbst und pinsel mir eben selbst den Bauch!;-)
    das band ist da,das weiss und spüre ich!!
    aber krieg ich jetzt nochmal die Kurve???er hat morgen Geburtstag:schreiben,anrufen,nix machen,unverbindlich sein?
    es wäre toll,wenn sie einen spontanen Rat hätten?
    vielen vielen Dank!!!

    Antworten
  28. Ja mir geht es tatsächlich wie einigen Frauen von denen ich hier lese.
    Hab mich beim 4 Treffen langsam aber sicher immer mehr verloren.
    Jetzt weiss ich auch warum, nachdem ich ihre Newsletter gelesen hab.
    Das ganze ist mir jetzt schon das 2 mal passiert, innert kurzer Zeit bei 2 verschiedenen Männer. Obwohl ich anfangs gar nicht so in ihn verliebt war, wie er in mich. Er war völlig fasziniert von mir, aber hat mir auch sofort zu verstehen gegeben, das er noch einiges in seinem Leben in Ordnung bringen muss. Zwischen uns ist eine unheimliche Anziehung, und ich habe jetzt nachdem er sich immer wieder zurückzieht, in 4 Monaten 3 mal Schluss gemacht. Jedesmal geht es mir nachher wieder besser, und ich fühle mich wieder selbstbewusster, als wenn ich mit ihm bin, vor allem wenn ich nur noch auf sms oder mail warte.
    Was kann ich tun, ich liebe diesen Mann, aber es kann doch nicht sein, das sowas weitergehen kann. ? Nachdem ich das letzte mal ihm geschrieben habe, dass ich jetzt Distanz brauche, und ich nicht weiss wie es weitergeht, hat er geantwortet, das er im Moment mein Bedürfnis nach Distanz verstehen kann, weil er ja auch nicht mehr Nähe zulassen kann. Bin ziemlich verunsichert was hier geschieht….bitte helfen sie mir….ich hab ihn losgelassen obwohl ich ihn liebe.

    Antworten
  29. Wunderbar und einfach genial! Es funktioniert wirklich und es ist mir eine Freude mich gemütlich zurück zu lehnen und die Dinge fließen zu lassen. Schade, dass ich Ihr Ebook nicht früher schon gefunden habe ;-)

    Antworten
  30. Hallo Herr von Bergen,
    mein Problem mit der Männerwelt ist das es nie zu einer Beziehung kommt. Denn entweder bleibt es zu einem ersten Treffen und danach kommt nichts oder es kommt von den Herrn großes Interesse mit eindeutigen Annährungsversuchen. Die von mir aber ignoriert werden und ich es belächle. Hatte vor ein paar Wochen ein sehr interessantes Treffen mit einem sehr interessanten Mann, der es schon Monat lang versucht hat mich zu treffen… es waren sehr eindeutige Annährungsversuche auf die ich mich nicht eingelassen habe und einen Tag später kam das auch per sms das er sich sehr zu mir hin gezogen fühlt das wir raus finden sollten was das ist. Ich hab nicht direkt drauf reagiert… somit ist der Herr verschwunden. Hab vor einigen Tagen mich gemeldet kam eine sehr banale Antwort zurück seit dem nichts mehr!.. kein versuch mich erneut zu treffen, keine sms, keine Meldungen auf Fb.
    Dann hab ich noch das Problem, dass ich noch einen anderen Mann um mich habe der kommt und geht wie es ihm passt… wir hatten mal was und wenn ich mich melde kommt was zurück sonst nicht. Treffen ausgeschlossen, keine Zeit braucht diese für sich, Hobby, Freunde, Familie… ich existieren nicht außer auf Fb oder per sms… Er ist mein Favorit, aber so kann ich nicht weiter machen… es kam von ihm will keine Beziehung und somit bin ich dann auch verschwunden. Jetzt ist er wieder da, aber wieder nicht konkretes… würde mich sehr über Post von Ihnen freuen… bin begeistert von dem was sie Scheiben einfach klasse…. danke

    Antworten
  31. Hallo Herr von Bergen,
    ich habe mich an das Experiment gewagt und war sehr erstaunt am gleichen Tag noch eine Resonanz zu erhalten, mit den Worten:“ Da bin ich aber überrascht. Danke für die netten Wünsche.Und Dir auch gutes Gelingen.“
    Wenn ich nun auf meine Intuition höre sollte, kann ich es nicht wirklich einordnen.
    Das einzige was meine Intuition mir sagt lass die Finger davon, da ich es auch noch mit einer übergroßen Mutter ( seine ) zu tun habe.Aber um das Ganze der gescheiterten Beziehung zubenenen würde hier den Rahmen sprengen. Da ich vom Gefühl geleitet werde es mit einem Narzissten zu tun hatte und er sich nicht seiner Nabelschnur ( Mutti ) lösen konnte. Seine noch Ehefrau hatte ihn in der Vergangenheit 4 mal verlassen und geschieden sind sie auch nicht. Er begründete es damit, wenn er das täte und sie dann Gas geben würde, den Hof verkaufen zu müssen.
    Würde mich freuen eine Antwort von ihnen zu erhalten
    Liebe Grüsse Petra

    Antworten
  32. hallo herr von bergen,
    faslzinierend ihre ausführungen, ich bin sehr angetan. meine frage ist, ob sie mir auch weiterhelfen können, da mein mann durch seine geliebte, die er in einer psychosomatischen klinik traf und in sie verliebt hat, sich stück f. stück von mir entliebt hat. inzwischen ist er seit 5.4.13 ausgezogen, hat eigene wohnung u. viel kontakt mit der anderen. ich kann ihn aus seelischen schmerzen weder sehen noch lange sprechen. wir waren 16 jahre zusammen u. haben eine tochter (12). ich wünsche mir immer noch, dass er mich wieder lieben kann, so wie ich ihn immer noch liebe. lg u es wäre schön, wenn ich von ihnen hören würde. beate

    Antworten
  33. Hallo Beate, ich habe Deine Geschichte gelesen. Sie erinnert mich an meine eigene. Jetzt würde mich mal interessieren, wie das bei euch jetzt weiter gelaufen ist. Haben Dir die Tipps von Martin geholfen? Ich finde es ist alles ein bißchen anders, wenn man so lange zusammen wohnt und ein Kind zusammen hat. Da fehlen mir die Tipps. Ich bin mit mehreren Unterbrechungen seit 14 Jahren mit meinem Freund zusammen. Er hat(te) sich in eine Arbeitskollegin verliebt. Wir haben eine kleine Tochter und ich warte schon ewig auf einen Heiratsantrag, aber es kommt nichts. Er erzählt mir nichts von Ihr. Ich weiß nicht wie im Moment die Lage ist. Er sagt nie, dass er mich liebt. Plant auch kaum die Zukunft. Ansonsten verhält er sich wie immer. Mir reicht das nicht. Ich möchte endlich wissen, woran ich bin. Ich lese und höre seit längerem Christian Sander. Jetzt weiß ich, dass ich weniger in die Beziehung investieren muss. Aber ganz konkret fehlt mir die Anleitung. Wie geht es Dir mit der Geschichte. Ich würde mich über eine Antwort von Dir sehr freuen. Viele Grüße Yvonne

    Antworten
  34. Hallo Herr von Bergen,

    Ich war wieder mal für ein paar Wochen mit meinem Traumpartner zusammen, leider habe ich wieder den gleichen Fehler begangen und meine Souveränität verloren und habe ihm gezeigt, dass ich eine Beziehung mit ihm will. Gut das weis er ja schon seit Jahren da wir es jetzt schon glaub zum 5ten mal zusammen gekommen sind. Wir kommen nicht los von einander…..dennoch will er sich nicht wirklich binden und ich habe die Zeichen nicht erkannt und bin ihm zu nah gekommen. Nun ist es wieder mal vorbei und wir sind wieder Kollegen…wie kann ich mich ihm wieder nähern ohne ihm das Gefühl zu geben dass ich ihn will? ich möchte nicht, dass er mich vergisst! Das zwischen uns ist sehr speziell, hatte noch nie so eine Anziehungskraft gespürt bei einem Mann.

    Bitte helfen Sie mir meinen dickköpfigen Freund zurückzugewinnen…..

    Liebe Grüsse
    Nicole

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.